Praxis für Chirurgie und Orthopädie Lesum

Chirurgische, unfallchirurgische, handchirurgische und orthopädische Erkrankungen

Dr. med. Tammo Onken - Dr. med. Eberhard Thoma - Bastian Vogelsberger

Charlotte-Wolff-Allee 7 - 28717 Bremen

Fon 0421 / 95 899 299 - Fax 0421 / 95 899 289

www.praxis-fuer-chirurgie.de

Sprache

enli.gif
deut.gif

Ambulante Operationen - Berufsgenossenschaftliche Behandlungen

Operation in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie)


Nach der Entscheidung zur ambulanten Operation in örtlicher Betäubung erhalten Sie von uns direkt einen Operationstermin. Für ambulante Operationen in örtlicher Betäubung ist in der Regel keine spezielle Vorbereitung notwendig. Sie dürfen vor der Operation normal essen und trinken und falls erforderlich Ihre Medikamente nehmen.


Ausgenommen hiervon sind Antikoagulantien - sogenannte Blutverdünner - wie Marcumar®, ASS®, Clopidogrel®, Xarelto®, Eliquis® und ähnliche Präparate. Wenn es für Ihre Gesundheit unbedenklich ist, sollten diese Medikamente vor der Operation abgesetzt werden. Bei Unklarheiten muss vorher mit dem Hausarzt oder dem behandelnden Facharzt Rücksprache gehalten werden.


In vielen Fällen können wir die Operation auch unter der Einnahme dieser Medikamente durchführen. Falls Sie die Medikamente weiter einnehmen müssen sollten Sie uns das mitteilen, damit wir entsprechende Vorkehrungen treffen können!


Falls Sie Cortison, Rheumamedikamente, Immunsuppressiva oder Mittel zur Behandlung von HIV oder Hepatitis einnehmen, sprechen Sie uns bitte an!

© Praxis für Chirurgie und Orthopädie Lesum 2020

Letzte Änderung: 29.07.2020