Dr. med. Tammo Onken

Dr. med. Christian Schultz

Dr. med. Eberhard Thoma


Charlotte-Wolff-Allee 7

28717 Bremen


Fon 0421 / 95 899 299

Fax 0421 / 95 899 289

www.praxis-für-chirurgie.de

Ihre kompetente Arztpraxis für chirurgische, unfallchirurgische, handchirurgische und orthopädische Erkrankungen

deut.gif
enli.gif

Sprache:

_DSC1233_2
Praxis für Chirurgie und Orthopädie Lesum

Operation in Vollnarkose


Nach der Entscheidung zur ambulanten Operation in Vollnarkose erhalten Sie von uns zwei Termine: einen Termin für ein Vorgespräch mit dem Chirurgen und dem Narkosearzt Dr. R. Senker (Narkosevorgespräch) etwa eine Woche vor der Operation und den Operationstermin. Die Vorbereitung einer Operation in Vollnarkose findet in der Regel in Zusammenarbeit mit ihrer Hausärztin / Ihrem Hausarzt statt. Wir geben Ihnen einen Brief mit Informationen zur OP mit. Ihre Hausärztin bzw. Ihr Hausarzt wird gebeten, die erforderlichen Untersuchungen zeitnah vor dem OP-Termin vorzunehmen (in der Regel ist eine Blutentnahme und ggf. ein EKG erforderlich). Sie erhalten außerdem einen gelben Narkose-Aufklärungsbogen. Die Befunde und den ausgefüllten Narkose-Aufklärungsbogen bringen Sie bitte zum Narkosevorgespräch mit.


Die Einnahme von Antikoagulantien - sogenannten Blutverdünnern -, wie Marcumar®, ASS, Clopidogrel, Xarelto® und ähnlichen Präparaten, sollte vor der Operation beendet werden, wenn  dies für Ihre Gesundheit unbedenklich ist. Gegebenenfalls müssen Sie auf Heparinspritzen umgestellt werden. Dazu sollte spätestens bei den Voruntersuchungen mit dem Hausarzt oder dem behandelnden Arzt Rücksprache gehalten werden. In einigen Fällen können wir die Operation auch unter der Einnahme o.g. Medikamente durchführen. Falls Sie die Medikamente weiter einnehmen müssen, sollten Sie uns das mitteilen, damit wir entsprechende Vorkehrungen treffen können!


Falls Sie Cortison, Rheumamedikamente, Immunsuppressiva oder Mittel zur Behandlung von HIV oder Hepatitis einnehmen, sprechen Sie uns bitte an!


Am Tag der Operation sollten Sie 6 Stunden vorher nichts mehr essen. Bis 2 Stunden vorher dürfen Sie Wasser oder Tee trinken. In der Regel dürfen Sie Ihre Medikamente wie gewohnt einnehmen. Genaueres besprechen Sie mit dem Narkosearzt beim Vorgespräch.


Für den Operationstag erhalten Sie entweder eine fest vereinbarte Zeit zu der Sie in in die Praxis kommen sollen oder Sie erhalten eine ungefähre Zeit und sollten erst nach einem Telefonanruf durch unsere Praxis von zu Hause losfahren. So vermeiden wir für Sie unnötige Wartezeiten in unserer Praxis.


Nach dem erfolgtem Eingriff verbringen Sie noch soviel Zeit unter Beobachtung in unserer Praxis, bis der Narkosearzt davon überzeugt ist, dass Sie gefahrlos nach Hause gehen können.


In keinem Fall dürfen Sie nach der Narkose selbst  Auto fahren!


Lassen Sie sich bitte abholen oder nehmen Sie ein Taxi. Wir rufen gerne Ihre Angehörigen oder Freunde an oder rufen Ihnen ein Taxi.


Jeder Patient erhält von uns ein Rezept für Schmerzmedikamente.


Am Abend des Operationstages rufen wir Sie unter der von Ihnen angegebenen Telefon-Nummer noch einmal an. Für den Notfall erhalten Sie die Telefonnummer von einem unserer Ärzte, unter der er rund um die Uhr für Sie erreichbar ist.


Zurück nach Operationen



© Praxis für Chirurgie und Orthopädie Lesum 2019

Letzte Änderung 03.01.2019